Lange Zeit wurde die Altersphase 6 -12 Jahre wissenschaftlich vernachlässigt. Sie wurde als “Latenz-Phase” bezeichnet, das heißt ein Lebensabschnitt in Ruhe vor dem Sturm der Pubertät. Erst in den letzten Jahren wurde festgestellt, wie entwicklungs-psychologisch wichtig diese Altersgruppe ist.
In keiner anderen Entwicklungsphase ist das Kind bereiter zu lernen, erwachsene Vorbilder miteinzubeziehen und sich mit Gleichaltrigen zusammen zu tun, um “Leben zu lernen” und “erwachsen zu werden”. Das Kind ist also “auf dem Weg zu sich selbst”.